Dr. Julian Jachmann

 

 

Kunsthistorisches Institut
Abteilung Architekturgeschichte
Albertus-Magnus-Platz

50923 Köln
jjachmann@hotmail.com


Curriculum Vitae
1996-2003 Studium der Architektur, Kunstgeschichte, Geschichte und klassischen Archäologie in Hannover, Berlin, Marburg und Colchester (UK);
2003-2006 Promotion über das Thema: »Die Kunst des Augsburger Rates 1588-1631: Kommunale Räume als Medium von Herrschaft und Erinnerung«; Forschungen in Augsburg und Wolfenbüttel; 2006-2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Projektes »Augsburger Ornamentstichwerke. Der Anteil der Kunsthandlungen an der Formierung und Verbreitung ästhetischer Modelle während des 18. Jahrhunderts«; seit 2007 wissenschaftlicher Assistent am Kunsthistorischen Institut der Universität zu Köln, Abteilung Architek-turgeschichte.

 

Forschungsschwerpunkte

  • Soziale und politische Topographien der kommunalen Kunst und Architektur in den süddeutschen Reichsstädten
  • Architekturtheorie und Architekturpublizistik der Frühen Neuzeit
  • Stichserien zum französischen Wohnbau der Frühen Neuzeit unter den Aspekten Sequenz, Typus und Raum (Habilitationsprojekt: Von Serlio zu Ledoux)

Arbeitsgebiet innerhalb des Netzwerks

  • Verknüpfung von typologischen und seriellen Ordnungsmustern in frühneuzeitlichen Architekturpublikationen mit ihrer Medialität und Bildlichkeit